Drucken

Ein ganz wichtiges Spiel für beide Teams. Letztes Wochenende konnte man durch schönen Kombinationsfussball sogar den Tabellenersten teilweise beeindrucken, man fuhr dementsprechend mit breiter Brust zum " ältesten Verein Deutschlands "! Doch nach wenigen Minuten bemerkte man schon, dass die Gosener keinen guten Tag erwischten. Verunsicherung pur, Fehlpässe en masse, keine Ordnung, Tormöglichkeiten Mangelware! Germania war nicht unbedingt besser, aber das druckvollere Team, um es mal vorsichtig auszudrücken. Kurz vor der Halbzeitpause fing man sich dann auch noch das 1:0.

 

2.Halbzeit, gleiches Bild. Gosen ideenlos, der Gastgeber zumindest mit dem Willen die 3 Punkte bei sich zu behalten. Es war wirklich kein Spiel für "Feinschmecker"! Was dann folgte, war schon leichte Demütigung. Gosen wirkte ein wenig überfordert und die Germanen waren dann einfach effizienter in ihrem Abschluss, was ihnen noch vier weitere Tore bescherte. Ein ganz, ganz schwaches Spiel der Gosener, denen man die Fassungslosigkeit förmlich ansah.

Nächstes Wochenende bestreitet man das letzte Spiel der Hinrunde, zu Gast bei den Gosenern ist BW Spandau.

 

Aufstellung: Herman - Tammaschke (80. Baeyer), O. Moebius (66. Albrecht), Ollendorf - Brunnert, Geissler, Bleck, Bartz, C. König - Braaksma, Seifert

 

Tore: 1:0 (44.), 2:0 (64.), 3:0 (65.), 4:0 (75.), 5:0 (90.)