SVM Gosen


Standard, fast Eigentor und gepennt!

Ja, was will man da eigentlich sagen? Erste Halbzeit kann man mit den Worten abhaken: Gosen war nicht auf dem Platz! Nach 12 Minuten machte ein Lattentreffer nach einer Ecke etwas Mut, doch war es der einzige Höhepunkt! So viele Fehler, die wir machten, und mit einer minimalen Einstellung und Körpersprache war das 0:0 zur Pause ein Glück und an diesem Sonntag das einzige, was positiv war. Gegenüber dem, was letzte Woche mit nur 10 Spielern geleistet und geackert wurde, konnte man mit 11 zu keinem Zeitpunkt annähernd auf den Platz bringen. Keine Ordnung, Passun-genauigkeiten, das Umkehrspiel stellte man zum größten Teil komplett ein. Den Gegner begleiteten wir nur und unser Spielaufbau war nur immer "langer Hafer". Wiedereinmal machte sich das fehlende Training bemerkbar. Dazu kam auch noch, dass man untereinander auf dem Platz die Fehler bei anderen zu suchen begann, Vorwürfe und die Meckerei taten ihr übriges! Zweite Halbzeit sah besser aus, doch mehr als der Anschluß zum 1:2 war an diesem Tag leider nicht drin. Halt,  z w e i  gute Möglichkeiten hatten wir doch noch: Ein fast Eigentor und bei der Abseitsstellung gepennt - spricht für sich. Jetzt kommt die Osterpause gerade recht. Kräfte sammeln und dann zeitnah werden Gespräche geführt, um den Kader der neuen Saison zu planen .

 Aufstellung

Denes Jakob - Daniel Balzer, Norman Brunnert , Tobias Kersting - Robert Seifert, Marcel Wegner - Christian Herold, Christopher König, Florian Pawlik, Martin Süsse - Panjas, Ronald

Einwechslung: 57. Minute André Schmidt für Marcel Wegner

                       73. Minute Gregor Wicklein für Christian Herold

Torfolge: 46. Min 0:1

               60. Min 0:2

               89. Min 1:2 Florian Pawlik

               90. Min 1:3

 

Verwarnungen : 46. Min Gelbe Karte (F) Norman Brunnert

                        47. Min Gelbe Karte (M) Florian Pawlik

                        60. Min Gelbe Karte (F) Tobias Kersting