SVM Gosen


resutlierte aus einem Abwehrfehler und hemmte die Gosener ein wenig im Spiel nach vorn. Dementsprechend machte der höherklassige Gast (5. der Vorsaison in der Kreisliga B) mehr für das Spiel und auch das 0:2. Danach übernahmen die Gosener das Zepter und kamen zu Chancen. Nach dem 1:2 hätte Goersdorf mit etwas mehr Glück auch das 2:2 erzielen können, scheiterte aber am Lattenkreuz. Im Gegenzug erhöhten die Marzahner auf 1:3 durch einen Freistoß, den Schwoch auf seine Kappe nehmen muss. Nach der Halbzeit drängten die Gosener darauf, den Abstand zu verkürzen, konnten ihre Chancen aber nicht nutzen. Der Elfmeter zum 1:4 war unberechtigt (Fritsche fällt auf den Ball!). Das 1:5 und 1:6 fielen dann zwangsläufig, weil es für den Gast dann ein leichtes war, dieses Spiel nach Hause zu fahren und die vielen Konter noch in Tore umzumünzen. Der Schiedsrichter war zwar vom Gegner (angeblich mit Schiedsrichterschein), trotzdem muss die Meckerei auf dem Platz aufhören, damit man sich im Verlauf der Saison durch diese unnötigen gelben Karten nicht selber schwächt.

Alles in allem war der Trainer Ring mit dem Spiel seiner Mannschaft dennoch zufrieden und blickt dem Saisonstart sehr positiv entgegen.

 

Aufstellung: Schwoch – Assmann, Nehmet, Meier, Fritsche, Timm (45. Min Thiele) – Creutzberg, Rischer (82. Kretzschmar), Werner, Goersdorf (C), Golnow, T. (67. Merkner)

Tore: 0:1 (8. Min), 0:2 (32.), 1:2 (37.) Gollnow, 1:3 (40.), 1:4 (65.), 1:5 (70.) 1:6 (78.)

Gelbe Karten: Schwoch, Rischer (beide wegen Meckern), Goersdorf

Fotos:

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok